Schlagwort-Archive: vi

vi-Kurzreferenz

Der vi-Editor ist der wohl wichtigste Unix-Editor.
Er findet sich in jeder noch so rudimentären Installation, auf Notfalldisketten und verschiedenen Unix-Derivaten.
Steht einmal keine Alternative in Form von Midnight-Commander oder Joe zur Verfügung,
ist guter Rat teuer. Die folgende Kurzreferenz hilft, vi und Co in den Griff zu bekommen.

Achtung der optionale numerische Wert »Stellen« bezeichnet die Stellen der Positionen,
die sich der Cursor bewegen soll. Default ist 1.

Navigation:
[Stellen] [Ctrl H] Cursor links
[Stellen] [Ctrl Leertaste] Cursor rechts
[Stellen] [Ctrl N] Cursor abwärts
[Stellen] [Ctrl P] Cursor aufwärts
[Stellen] [Ctrl D] eine halbe Bildschirmseite nach unten blättern
[Stellen] [Ctrl U] eine halbe Bildschirmseite nach oben blättern
[Stellen] [Ctrl G] zum Ende blättern

/Suchbegriff/ sucht eine Textstelle

Ein Druck auf [Esc] wechselt in den Kommandomodus:

a Insert-Modus (»after«), die Zeichen werden hinter der aktuellen Cursorposition eingegeben.
i Insert-Modus (»before«), die Zeichen werden vor der aktuellen Cursorposition eingegeben.
r überschreibt das aktuelle Zeichen
R wechselt in den Eingabemodus und überschreibt alle Zeichen ab der aktuellen Cursorposition mit der neuen Eingabe
x aktuelles Zeichen löschen
dd löscht die aktuelle Zeile
u nimmt den letzten Befehl zurück
:help vi-Hilfe anzeigen
:w Datei sichern
:q vi verlassen
:q! vi auf jeden Fall verlassen; Datei wird nicht gesichert, eine eventuelle Nachfrage wird übergangen
:wq Datei sichern und vi verlassen